Messung des Haarstatus und der Haardichte

Sie sind hier:

TestverfahrenWirksamkeit

Um die Haardichte und den Haarwurzelstatus nicht-invasiv zu untersuchen wird das TrichoScale®  Verfahren verwendet. Im Einzelnen werden die Zahl der Telogenhaare, die Telogenrate (%), die Zahl der Anagenhaare, die Anagenrate (%), das Anagen/Telogen Verhältnis, die Zahl der Terminal- und Vellushaare und die Haardichte (Anzahl der Haare/cm2) durch das Computerprogramm berechnet.

 

Zunächst werden die Haare an einer Kopfhautstelle auf eine Länge von 0,5 mm rasiert und mit einer Mikroskopcamera (20fache Vergrößerung) aufgenommen, um die Gleichmäßigkeit der Rasur zu kontrollieren.

Nach drei Tagen erscheinen die Probanden wieder am Institut um das Haarwachstum zu dokumentieren. Hierzu werden die Haare im rasierten Areal schwarz eingefärbt und anschließend mit der Mikroskopcamera aufgenommen. Während der gesamten Studie bleibt das Messareal gleich und es werden bei jeder Messung drei Fotos aufgenommen.

Die Fotoaufnahmen werden von der TrichoScale® Software oder manuell ausgewertet.
Die TrichoScale® Software bestimmt dabei den Anteil an Haaren, die innerhalb von drei Tagen im Messfeld gewachsen sind, um daraus das Verhältnis von wachsenden Anagenhaaren gegenüber nicht wachsenden Telogenhaaren zu bestimmen.

Mehr zu diesem Bereich

  • Verträglichkeit

    Nicht-invasive Testverfahren zur Messung der Verträglichkeit

  • Phototests

    Untersuchung von lichtinduzierten Hautreaktionen bei Kosmetika

  • UV-Schutz

    In vitro und in vivo Testungen von Sonnenschutzmitteln